20. August 2018

PDF war gestern:
Kooperation von FLOWFACT und
21st Real Estate ermöglicht medienbruchfreien Datenaustausch

Zurück zur Übersicht

Köln/ Berlin, 20. August 2018 – FLOWFACT, Spezialist für digitale Softwarelösungen für die Immobilienbranche und das Berliner PropTech 21st Real Estate, das den institutionellen Immobilienankauf digitalisiert, gaben am 15. August 2018 ihre gemeinsame Kooperation bekannt. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Systeme beider Unternehmen nahtlos miteinander zu verknüpfen – ohne Umwege über PDF-Exposés.


Im ersten Schritt der Kooperation werden in der Immobiliensoftware von FLOWFACT erfasste Objekte potenziellen Investoren direkt auf der 21st-Plattform als interaktives Exposé zur Verfügung gestellt. So erfolgt die Übertragung simpel und per Knopfdruck für die betreuenden Makler; die Erstellung eines PDF-Exposés ist nicht mehr nötig. Investoren wiederum haben die Möglichkeit, die Daten direkt für die Bewertung zu nutzen – ohne diese umständlich übertragen zu müssen.

„PDF ist ein Archivierungsformat, das eigentlich dazu gedacht ist, Daten unveränderbar zu dokumentieren. Im Laufe der Zeit ist das PDF-Format immer mehr zum Austausch von Daten und Informationen mutiert. Das hat sich ganz besonders in der Immobilienbranche als Standard festgesetzt“, erklärt Petr Bradatsch, CEO von 21st Real Estate. „Durch die Zusammenarbeit mit FLOWFACT machen wir das PDF-Exposé in Zukunft überflüssig“, so Bradatsch weiter.

Im Gegenzug stellt 21st Real Estate FLOWFACT-Kunden neben bundesweiten Umgebungsdaten und Preisinformationen auch eine automatisierte Objektbewertung zur Verfügung.

„Die umfangreichen Daten und die Objektbewertung von 21st Real Estate sparen unseren Kunden und damit ihren Auftraggebern viel Zeit. Insbesondere Recherche und Objektbegehungszeiten fallen weg, da der Wert einer Immobilie direkt am PC ermitteln werden kann“, so Daniel Kim, CTO von FLOWFACT. „Zudem können unsere Kunden ihre Angebote für die Interessenten noch attraktiver gestalten und mit zahlreichen zusätzlichen Informationen versehen“, erklärt Kim weiter.

Auf lange Sicht wollen beide Unternehmen mit der Kooperation ihren Kundengruppen weiteren Mehrwert bieten. Für 21st Real Estate bedeutet die Zusammenarbeit, dem automatisierten Ankaufsprozess wieder einen Schritt näher zu sein.

Download Pressemitteilung

Ansprech­partner

Silvia Heinze
Head of Marketing & Communications

Telefon: +49 (0)30 94 868 314
E-Mail: presse@21re.de