08. Oktober 2018

Berlin Hyp beteiligt sich als strategischer Partner an
21st Real Estate

Zurück zur Übersicht

Berlin, 8. Oktober 2018 – Die Berlin Hyp engagiert sich bei dem Berliner PropTech 21st Real Estate als Investor. Zugleich haben die beiden Unternehmen eine umfassende strategische Kooperation vereinbart. Im Fokus steht die Digitalisierung der Immobilienbewertung, insbesondere durch die gemeinsame Entwicklung von Datenmodellen auf Basis Künstlicher Intelligenz.


Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung diverser Berechnungsmethoden zur Optimierung von Wertgutachten und deren Integration in den Kernprozess der Bank. Diese Berechnungsmethoden greifen auf die breite Datenbasis von 21st Real Estate zurück. Das PropTech ist mit seiner hohen Immobilien- und Big Data-Expertise in der Lage, in kurzer Zeit ein qualitativ hochwertiges und maßgeschneidertes Bewertungstool zu entwickeln. Kombiniert mit Künstlicher Intelligenz wird die Wertermittlung von gewerblichen Immobilien damit deutlich schneller und zuverlässiger.

„Mit Hilfe von modernsten Machine Learning-Algorithmen auf Basis von über einer Milliarde Datenpunkten ermöglichen wir unseren Partnern komplett automatisierte Lage-, Objekt- und Investitionsberechnungen. Per Knopfdruck analysieren wir Immobilien-Portfolien und deren Wertsteigerungspotenzial“, erklärt Petr Bradatsch, CEO von 21st Real Estate und ehemals Gründungsmitglied von Immobilienscout24. So können auch Szenarioanalysen und Renditeberechnungen auf Einzelobjektebene unter Berücksichtigung von Faktoren wie CAPEX-Maßnahmen, Mieterhöhungen und Wertsteigerung durchgeführt werden.

Bisher entspricht keines der aktuell am Markt vorhandenen Bewertungstools den Anforderungen der Bankenbranche für die Integration in einen optimierten und effizienten Kreditprozess. “Die strategische Beteiligung an 21st Real Estate ist daher ein weiterer, wesentlicher Meilenstein, um die Digitalisierung deutlich voranzutreiben“, erläutert Sascha Klaus, Vorstandsvorsitzender der Berlin Hyp, das Engagement. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit 21st Real Estate einen der erfahrensten Partner in der PropTech Branche gewonnen haben.“

Die Digitalisierungsstrategie des Immobilienfinanzierers umfasst zwei Stränge. Zum einen sollen die eigenen Prozesse durch Digitalisierung effizienter gestaltet werden. Gleichzeitig soll das Geschäftsmodell um zusätzliche kerngeschäftsnahe Produkte und Dienstleistungen erweitert werden. Beide Partner sehen hier auch das Potenzial, die Ergebnisse der Kooperation zu einem späteren Zeitpunkt zur Marktreife weiterzuentwickeln und auch anderen Marktteilnehmern zugänglich zu machen. “Die kontinuierliche Erweiterung unseres Dienstleistungsspektrums zur Etablierung eines ganzheitlichen Beratungsansatzes wird konsequent verfolgt und umgesetzt”, sagt Matthias Arnheiter, Leiter Unternehmensstrategie der Berlin Hyp.

Die bundesweiten Marktdaten von 21st Real Estate optimieren und beschleunigen dabei unmittelbar den Bewertungs- und Kreditprozess für Wohn- und Gewerbeimmobilien. Mit der Beteiligung an 21st Real Estate und dem Engagement, in neue Technologien zu investieren, untermauert der Immobilienfinanzierer einmal mehr seine Vorreiterrolle in der Digitalisierung. Über die Höhe der Beteiligung wurde Stillschweigen vereinbart.

Download Pressemitteilung

Ansprech­partner

Silvia Heinze
Head of Marketing & Communications

Telefon: +49 (0)30 94 868 314
E-Mail: presse@21re.de