Marktberichte & Veröffentlichungen

21st-vergleichsdaten-immobilien-studie-deutschland-thumbnail.PNG

Juni 2022

21st hat in einer aktuellen Analyse die Präzision zweier Verfahren zur Ermittlung marktüblicher Mieten und Preise für Immobilien in A- und B-Städten miteinander verglichen.

Marktreport-Speckguertel-Webseite.PNG

Mai 2022

Die Immobilienmärkte der A-Städte sind gut erforscht. Über die Umlandregionen ist hingegen weniger bekannt. Diese Lücke schließt der vorliegende Marktreport.

21st-Marktreport-Preisblasen-2021-Q4.PNG

März 2022

Der Anteil an Städten und Gemeinden mit einer Preisblase auf dem Büroimmobilienmarkt ist im vierten Quartal 2021 auf 12,1 Prozent gestiegen und damit das fünfte Mail in Folge.

21st-Marktreport-Preisblasen-Q3-2021.jpg

November 2021

Im dritten Quartal 2021 weisen weniger Städte und Gemeinden eine Preisblase auf dem Wohnungsmarkt auf als noch im Vorquartal.

21st-real-estate-marktbericht-preisblase-wohnen-buero-einzelhandel.PNG

August 2021

Wir haben die Gefahr von Preisblasen der Assetklassen Wohnen, Büro und Einzelhandel untersucht.​

21st-real-estate-kurzbericht-renditen-deutschland.PNG

Juni 2021

Die Marktanalyse untersucht die Ansteckung von Renditekompression von A- auf B-, C-Städte.

21st-real-estate-marktbericht-mietendeckel-2021.PNG

März 2021

Analyse von 21st Real Estate zu Auswirkungen des Mietendeckels auf den Berliner Wohnungsmarkt.

21st-Marktbericht-universitaeten-standorte-deutschland.PNG

Januar 2021

Analyse von 21st Real Estate zu den Immobilienmärkten deutscher Universitätsstädte. 

42 Prozent weniger Mietwohnungen durch Berliner Mietendeckelgesetz

21st-real-estate-marktbericht-mietendeckel-2021.PNG

Dezember 2021

Analyse von 21st Real Estate zu den Immobilienmärkten deutscher Universitätsstädte. 

Trotz Überbewertung von Wohn­immobilien besteht noch Restpotenzial für Investoren

21st-Marktbericht-Studie-machine-learnin

Mai 2018

Studie zur Über- und Unterbewertung von Wohnimmobilien in deutschen Städten.

Machine-Learning verbessert Mietpreisvorhersage um bis zu 30 Prozent

21st-Marktbericht-Studie-machine-learnin

Januar 2018

Präzisere Preisbestimmung von Objekten dank Machine-Learning.

Studie_ÜberUnterbewertungDeckblatt.PNG