Glasgebäude

Neue Daten in der 21st-Lageanalyse - Mehr zur Arbeitslosenquote

Viele Gemeinden in Deutschland spüren die Auswirkungen von Corona auf den Arbeitsmarkt immer deutlicher. Zwar kommt Deutschland im internationalen Vergleich noch verhältnismäßig glimpflich davon, dennoch stieg die Arbeitslosenquote hierzulande von 5,1% im März 2020, also noch vor Ausbruch der Pandemie, auf 6,2% im März 2021.


Wir haben aktuelle Daten zur Arbeitslosigkeit in unsere Software RELAS implementiert, die es nun erlaubt, mithilfe der Makrodatenanalyse zu evaluieren, in welchen Gebieten der Arbeitsmarkt von der Pandemie am stärksten getroffen wurde und welche Gebiete sich am schnellsten von dem Schock erholt haben. Dazu wird die Veränderung über die zurückliegenden zwölf Monate analysiert. Je stärker der Anstieg der Arbeitslosenquote ausfiel, desto dunkler sind die Regionen in der abgebildeten Deutschlandkarte (Abb. 1) dargestellt.

Abb. 1: Anstieg der Arbeitslosenquote zwischen März 2020 und März 2021



Auf dieser Karte von Deutschland (Abb. 2) sind jene Regionen rot hervorgehoben, die den höchsten Anstieg der Arbeitslosenquote in den letzten 12 Monaten zu verzeichnen haben. Es handelt sich dabei um die oberen 5%, insgesamt 518 Gemeinden.

Abb. 2: Die roten Gemeinden haben den höchsten Anstieg der Arbeitslosenquote zwischen März 2020 und März 2021



Unsere Makrodatenanalyse erlaubt es zusätzlich, diesen Faktor mit weiteren Lageindikatoren zu kombinieren.


Ein Beispiel hierfür ist die Gemeinde Oberding nahe München, in der die Arbeitslosenquote von 1,4% auf 3,1% innerhalb eines Jahres anstieg. Dies ist ein Anstieg von 1,7 Prozentpunkten in den letzten 12 Monaten, welches einem Wachstum von 121,43 Prozent entspricht. Damit zählt Oberding zu den 5 Prozent aller Gemeinden mit dem höchsten Wachstum der Arbeitslosenquote in Deutschland.


Vor Beginn der Corona Pandemie gab es Stand (Dezember 2019) 607.158 Übernachtungen in Oberding und zählt somit zu den Top 2 Prozent im deutschlandweiten Vergleich (Score 99). Die Zahl der Gästeübernachtungen im 30-minütigen Einzugsgebiet lag bei knapp 3,8 Millionen und damit unter den obersten acht Prozent (Score 93) deutschlandweit, was nicht zuletzt auch an der Nachbargemeinde Erding liegt, einer der Tourismushochburgen Deutschlands und der guten Erreichbarkeit weiterer attraktiver Städte in 60 Minuten, wie Ingolstadt oder Bad Tölz.

Abb. 3: Die Erreichbarkeit mit dem PKW in 60 Minuten und den kombinierten Lageindikatoren mit Rohdaten und Scores


Der starke Anstieg der Arbeitslosenquote könnte somit durch die wirtschaftlichen Einschränkungen im Tourismusgewerbe, bedingt durch die Corona Pandemie, erklärt werden. Außerdem befindet sich in der unmittelbaren Umgebung der Gemeinde Oberding der Flughafen München, dessen Betrieb während den letzten 12 Monaten sehr stark eingeschränkt war.



Zum Abschluss gibt die folgende Tabelle für die Top7-Metropolen in Deutschland eine Indikation zur aktuellen Arbeitslosenquote (Stand März 2021) und wie diese sich im Vergleich zum Vorjahr entwickelt hat. Hierbei hatte Berlin zu beiden Zeitpunkten die höchsten Werte, wird allerdings beim Wachstum der Arbeitslosenquote von Frankfurt und München leicht übertroffen.